Unterrichtswerke

Jam Session



Improvisation in all styles

Von Christian Winninghoff



Das Buch


Jam SessionJam Session ist ein Buch für alle Instrumentalisten, die anfangen, sich mit dem Thema Jazz und Improvisation beschäftigen. Der Schwierigkeitsgrad der Stücke beginnt schülergerecht auf sehr leichtem Niveau (Improvisieren mit 3 Tönen) und steigert sich kontinuierlich aber behutsam.


Jedes der 12 play-a-long Stücke wird ergänzt durch Übungen, die sich auf das jeweilige Stück beziehen; das sind Skalen- und Akkordübungen, Hörübungen sowie von mir komponierte Beispiel-Solos.


Die Stücke haben unterschiedliche Stilistiken. Sie wechseln von Rock und Funk zu Jazz, Ballad und Hip Hop. Die Schüler lernen so Unterschiede kennen in Groove, Phrasierung und Artikulation der jeweiligen Stilistik.

Der Inhalt

01. Three-Note-Rock, CD-Tracks 1-5, Seite 4

02. Five-Note-Funk, CD-Tracks 6-9, Seite 6

03. Blowgun Blues, CD-Tracks 10-13, Seite 10

04. Cloud Nine - Ballad, CD-Tracks 14-17, Seite 12

05. M+M - HipHop, CD-Tracks 18-21, Seite 14

06. Loose Blues, CD-Track 22, Seite 16

07. The Beach - Bossa, CD-Tracks 23-24, Seite 20

08. New Mode - Modal Swing, CD-Tracks 25-26, Seite 24

09. Little Birdy - Pop, CD-Track 27, Seite 28

10. Step-By-Step - Medium Swing, CD-Tracks 28-29, Seite 30

11. The Turn - Cool Jazz, CD-Track 30, Seite 34

12. Speed Limits - Bebop, CD-Tracks 31-32, Seite 38

 

 

 

 

Jazz Harmony

 

 

 

Das Wichtigste über Tonleitern, Akkorde und modale Jazzskalen.

Mit praktischen Anleitungen zum schnellen Erlernen der jazzharmonischen Grundlagen.

 

 

 

 

Von Christian Winninghoff

 

 


 

Das Buch

 

Jazz HarmonyViele Menschen, die ein Musikinstrument spielen, interessieren sich für das Thema Improvisation und Jazz. Vielen von Ihnen fehlt allerdings auch ein Lernkonzept, vor allem, was die harmonischen Grundlagen angeht. Theoriebücher können nur teilweise weiterhelfen, weil sie keine praktischen Anleitungen zum schnellen Erlernen aufweisen.

 

Hier setzt Jazz Harmony an: das Buch bietet einerseits einen systematischen Überblick über die wichtigsten Tonleitern und Akkorde im Jazz. Darüber hinaus enthält es Übungen zum Transponieren und technische Studien, die die Schnelligkeit und unterschiedliche Phrasierungen auf dem Instrument fördern.

 

So ist Jazz Harmony  Theorie- und Praxisbuch  in einem.

 

 

 

Der Inhalt

 

 

Teil 1: Tonleitern (Scales)                                                       

 

01. Durtonleitern (Major Scales), Seite 1                                      

02. Technische Studien der Durtonleiter, Seite 2                       

03. Molltonleitern (Minor Scales)

a)      Melodische Molltonleiter, Seite 4                                  

b)      Harmonische Molltonleiter, Seite 5                                     

04. Technische Studien der Molltonleiter, Seite 7                      

05. Ganzton-Halbtonleitern (Octotonic Scales), Seite 9               

06. Technische Studien der Ganzton-Halbtonleiter, Seite 10        

07. Ganztonleitern (Whole Tone Scales), Seite 11                

08. Technische Studien der Ganztonleiter, Seite 12                   

09. Pentatonische Durtonleitern (Pentatonic Major Scales), Seite 14

10. Pentatonische Molltonleitern (Pentatonic Minor Scales), Seite 15 

11. Bluestonleitern (Blues Scales), Seite 17                                       

12. Chromatische Tonleitern (Chromatic Scales), Seite 19               

 

 

Teil 2: Akkorde (Chords)

 

01.   Dreiklänge

a)      Durdreiklänge (Major Triads), Seite 21                                         

b)      Molldreiklänge (Minor Triads), Seite 22

c)       Verminderte Dreiklänge (Diminished Triads), Seite 24

d)      Übermäßige Dreiklänge (Augmented Triads), Seite 25                                                                           

 

02.   Vierklänge

      a) Durakkorde mit großer Septe (Major 7 Chords), Seite 27               

      b) Mollseptakkorde (Minor 7 Chords), Seite 28                                   

      c) Dominantseptakkorde (7 Chords), Seite 30                                      

      d) Mollakkorde mit großer Septe (Minor Major 7 Chords), Seite 31       

      e) Übermäßiger Akkorde mit großer Septe (Major 7+5 Chords), Seite 33 

      f) Halbverminderte Akkorde (Minor 7b5 Chords), Seite 34                    

      g) Vollverminderte Akkorde (Diminished 7 Chords), Seite 36

 

 

 

 

 

Teil 3: Modale Skalen (Modal Scales)

 

 

 

01. Ionische Skala (Ionian Scale), Seite 38            

02. Dorische Skala (Dorian Scale), Seite 40          

03. Phrygische Skala (Phrygian Scale), Seite 42      

04. Lydische Skala (Lydian Scale), Seite 44          

05. Mixolydische Skala (Mixolydian Scale), Seite 46  

06. Aeolische Skala (Aeolian Scale), Seite 48     

07. Lokrische Skala (Locrian Scale), Seite 51

 

 

 

 

12 Jazz Trumpet Solos

 

Themen und Solos von Miles Davis, Chet Baker, Dizzy Gillespie, Clifford Brown, Fats Navarro, Art Farmer, Allan Botschinsky und Louis Armstrong

 

 

Transkription und Zusammenstellung: Christian Winninghoff

  

 

 

Das Buch

 

 

12 Jazz Trumpet Solos12 Jazz Trumpet Solos beinhaltet Themen- und Solotranskriptionen einiger der bekanntesten und legendärsten Jazztrompeter. Bei der Zusammenstellung lag ein besonders Augenmerk auf die Verwendbarkeit im Instrumentalunterricht für fortgeschrittene Schüler. Mit CD!

 

 

 

 Der Inhalt

 

 

01. So what -  Miles Davis, Seite 5

02. Look for the silver linin' -  Chet Baker, Seite 9

03. Oleo -  Miles Davis, Seite 13

04. Well you needn't - Chet Baker, Seite 17

05. Falling in love with love - Clifford Brown, Seite 21

06. Nostalgia - Fats Navarro, Seite 25

07. I fall in love too easily - Chet Baker, Seite 28

08. Blue moon - Dizzy Gillespie, Seite 31

09. Darn that dream - Art Farmer, Seite 35

10. Summertime - Chet Baker, Seite 37

11. Seven steps to heaven - Allan Botschinsky, Seite 41

12. Back o' town blues - Louis Armstrong, Seite 45